Abteilung

BADMINTON

Abteilung Badminton

BADMINTON

Die Badmintonabteilung des DJK wurde 1989 von 30 Teilnehmern eines Schnupperkurses gegründet.

Heute freuen wir uns über ca. 140 Mitglieder, wovon sogar rund 1/3 weibliche Mitglieder sind.

Schaut man auf die Altersgruppen sind es rund 1/3 Kinder/Jugendliche und 2/3 Erwachsene.


1992 haben wir erstmals eine Seniorenmannschaft, 1995 die erste Schüler- und Jugendmannschaft für die Teilnahme an den Ligaspielen des BLV in den untersten Klassen gemeldet.

In die Saison 2020/2021 starten wir mit 7 Mannschaften (4 Senioren-, 3 Jugend- und Minimannschaften in den Altersklassen U13/U15 und U19).

Unsere Seniorenmannschaften spielen in der Landesliga, der Bezirksliga, der Bezirksklasse und eine in der Kreisliga.

Im Bereich der Trainingsmöglichkeiten sind wir ebenfalls breit aufgestellt. Dienstags, mittwochs, donnerstags und freitags haben wir Hallenzeiten in der Jakob-Frantzen-Halle für Training und gemeinsames Spielen in allen Alters- und Leistungsklassen.

Sogar eine reine Damengruppe findet sich einmal im Monat mittwochs zum Spielen zusammen.

Da sich 2020 einiges verändert hat, haben wir uns auch in unserem Trainerteam umstrukturiert und setzen auf eine Zusammenarbeit mit Trainer*innen aus dem eigenen Seniorennachwuchs. Daher legen nun Katharina Schmalstieg sowie Joshua Knauf ihr Hauptaugenmerk auf die Jugend- und Schüler und sind dort auch in Punkto Nachwuchsarbeit in reger Absprache mit unserem Abteilungsvorstand.

Im Bereich des Fitness- und Konditionstraining hat Joshua Knauf die Führung übernommen und leitet unsere Spieler von jung bis alt gezielt an, wenn es um Muskelaufbau und Ausdauertraining geht.

Außerdem fördern und unterstützen wir die Teilnahme aller Mitglieder an Ranglistenturnieren, um deren Wettkampferfahrung zu stärken.

Badmintonbegeisterte sind immer herzlich zum kostenlosen Schnuppern eingeladen.

NEWS AUS UNSERER ABTEILUNG

Nachbericht zum 9. Willicher Yonex Cup

Nachbericht zum 9. Willicher Yonex Cup

Am vergangenen Wochenende fand unter besonderen bzw. Extrembedingungen, die 9. Auflage unseres Willicher Yonex Cups statt.

Schließlich war es nicht nur ein sehr heißes Wochenende mit Temperaturen um die 35 Grad, sondern sorgte das allgegenwärtige Thema Corona für Umdenken und kleine Einschränkungen bei der Turnierorganisation.

Weiterlesen...


Abteilung Badminton

TRAINING

Unser Training findet z.Z. ausschließlich in der Jakob-Frantzen-Halle in Willich, Schiefbahnerstr. (Sportzentrum) statt.

Es stehen uns dienstags und donnerstags 10 Trainingsfelder zur Verfügung.

Neulingen bieten wir an, kostenlos an 3-4 Trainingsabenden in die Halle zu kommen.

Wendet Euch bitte an eine(n) der dann anwesende(n) Übungsleiter/innen oder Betreuer/innen.

TRAININGSZEITEN

DIENSTAG
17.00 - 19.00 Uhr
Training / Freies Spiel Schüler / Jugend
Übungsleiterin:
Anita Schuhmann 2/3 Halle

17.00 - 18.30 Uhr
Training Leistungsgruppe Schüler 6-14 Jahre
Übungsleiterin:
Katharina Schmalstieg je 1/3 Halle

18.30 - 20.00 Uhr
Training Schüler / Jugend
Übungsleiterin:
Katharina Schmalstieg
Übungsleiter:
Joshua Knauf

19.30* - 22.00 Uhr (*Vorrecht für Jugend bis 20.00 Uhr)
Freies Spiel Senioren / Jugend
Übungsleiter:
Björn Hollburg
MITTWOCH
19.00 - 22.00 Uhr
Sonder-Fitnesstraining für alle / Senioren
 
Übungsleiter:
Joshua Knauf
DONNERSTAG
17.00 - 19.00 Uhr
Training / Freies Spiel Schüler / Jugend
 
Übungsleiterin:
Anita Schuhmann 2/3 Halle

17.00 - 18.30 Uhr
Training Leistungsgruppe Schüler 6-14 Jahre
 
Übungsleiterin:
Katharina Schmalstieg je 1/3 Halle

18.30 - 20.00 Uhr
Training Schüler / Jugend
 
Übungsleiterin:
Katharina Schmalstieg
Übungsleiter:
Joshua Knauf

19.30* - 22.00 Uhr (*Vorrecht für Jugend bis 20.00 Uhr)
Freies Spiel Senioren / Jugend
 
Übungsleiter:
Björn Hollburg
FREITAG
17.00 - 18.30 Uhr
Training Offen Schüler / Jugend / Senioren
 

Info: Freies Training nach Rücksprache mit dem Abteilungsleiter

 

EURE ANSPRECHPARTNER

Abteilungsleiter
Leon Schulpin

Leon Schulpin

Tel.: 0176 62206456
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Stellv. Abteilungsleiter
Sebastian Altenschmidt

Sebastian Altenschmidt

Tel.: 0179 / 9798374
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kassenwartin
Marie-Christin Lohmann

Marie-Christin Lohmann

Tel.: 0176-93151544
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Sportwart
Benjamin Lohmann

Benjamin Lohmann

Tel.: 0152 / 04063104
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Jugendwartin
Katharina Schmalstieg

Katharina Schmalstieg

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

PR-Manager

N.N.

 

EURE TRAINER / ÜBUNGSLEITER / BETREUER

Joanna Breuer
Joanna Breuer

Trainerin

Joshua Knauf
Joshua Knauf

Trainer

MANNSCHAFTEN

Info

In der Saison 2020/21 spielen wir mit 4 Seniorenmannschaften und 3 Schüler-/Jugendmannschaften.


(Es ist jeweils ein Link zu den aktuellen Tabellen der Mannschaften angegeben)

1. Mannschaft (Landesliga)
Herren: 
- Tim Schmalstieg
- Patrick Vogt
- Lucas Lehmann
- Stefan Homm
 
Damen: 
- Theepika Jeyarajah
- Sandra Hoferer
2. Mannschaft (Bezirksliga)
Herren: 
- Toni Weihrauch
- Yong-Hwan Noh
- Marek Blau
- Björn Hollburg
- Niels Werther
- Sören Dolf
- Manuel Wegener
- Thilo Freund
- Benjamin Lohmann
 
Damen:
- Marie-Christin Lohmann
- Katharina Schmalstieg
- Almuth Freund
- Julia Wierig

3. Mannschaft (Bezirksklasse)
Mannschaftsfoto 3. Mannschaft
Herren: 
- Mirko Leven
- Leon Schulpin
- Michael Haase
- Volker Korte
- Xuanfei He
- Luca Schütte
- Alexander Saretzki
 
Damen:
- Marina Jansen
- Lisa-Marie Wiebach
- Andrea Behling
- Carina Ufermann
- Thiresha Jeyarajah
4. Mannschaft (Kreisliga)
Herren: 
- Tim Herkenrath
- Christian Könen
- Philipp Heinrichs
- Philip Ertel
- Dirk Haustein
- Sebastian Altenschmidt
- Fabian Sievers
- Jürgen Brauers
- Stefan Braun 
- Rolf Vogt
- Markus Ueding
- Benjamin Kastner
- Tobias Behling 
- Lars Harke 
- Leon-Luca Clever
- Mark Bongartz
- Lars Kampen
- Michael Lüer
- Stefan Stolze
- Peter Deike
- Jürgen Hoferer
- Michael Dölle
- Petersen Peng
- Pascal Nguyen
- Florin Engels
- Jakob Büschgens
 
Damen:
- Birgit Brauers
- Alisa Reim
- Luisa Jochmann
- Anja Pliester
- Nicole Debiasi
- Nadine-Nicole Dölle
- Katja Reckenfelderbäumer
- Christina Wollmann
- Katharina Beck
- Isabel Schüssl

1. Jugendmannschaft (Landesliga)
Jungen:
- Duy Patrick Dang
- Pascal Nguyen
- Florin Engels
- Jakob Büschgens
 
Mädchen:
- Katharina Beck
- Isabel Schüssl
2. Jugendmannschaft (Bezirksliga)
Jungen:
- Frederik Flügge
- Hendrik Meye
- Emil Kelle
- Lian Hsiao
- Carsten Krampitz
- Leon Semken
- Nikolai Trabert
- Dominik Schulz
- Ruben van Meli
- Silas Fastenrath
 
Mädchen:
- Lara Sommerfeld
- Annika Lüttk
- Rithika Roy
- Adrianna Szczepaniak
- Lea Janke

U13 Mini-Mannschaft
Jungen:
- Jonas Hilleker
- Alexander Volk
- Keanu Werner
 
Mädchen:
- Martha Kelle
- Leonie Grotke
- Kylie Mink-Thy Dang

BEITRÄGE / MITGLIEDSCHAFT

Benjamin Lohmann
Björn Hollburg
Es begab sich zu einer Zeit als König Jürgen I. in Willich über die Geschicke der Badmintonabteilung wachte. Die Chroniken des Vereins berichten von zwei jungen Recken, die sich zur Jahrhundertwende aus dem fernen Osterrath aufmachten, um sich in fremden Landen als Krieger zu verdingen und ihren Ruhm zu mehren. Vitus, der ältere der beiden Brüder, war geprägt von buddhistischer Gelassenheit. Der Rotstich in der Haarpracht des jüngeren Bruders Benjamin spiegelte das Feuer in seiner Seele wider. In unzähligen Übungsstunden stählten Sie ihren Körper und schärften ihren Geist. Und sie verschmolzen zu einer Einheit, die auf und Abseits des Feldes die Gedanken und Schuhgrößen des anderen kannte. Als Speerspitze erkämpften Sie mit Ihrer Mannschaft Sieg um Sieg auf dem Schlachtfeld und so blickte die Badmintonwelt voller Ehrfurcht nach Willich. Gewohnt Ihren Körper und Geist bis zum Äußersten zu treiben, kannten Sie auch keine Grenzen, wenn es galt Siege zu feiern und waren Wein und Gesang nicht abgeneigt. Gerade Benjamins Feuer brannte stark, seine Legende wuchs. Unvergessen bleibt seine internationale Schlacht, welche er in seiner Abendgarderobe bestritt. Es kam die Zeit, da wollte der ältere der Brüder neue Länder erobern und zog weiter in noch entlegenere Winkel der Welt. Sich seiner Verantwortung bewusst, nahm Prinz Harr… Prinz Benjamin die Herausforderung an und wurde strahlendes Vorbild und Mentor junger Krieger, entwarf Schlachtpläne mit viel Geschick und leitete Spiele im heimatlichem Colosseum. Eine Vertraute im Geiste fand er in seiner Gefährtin Marie nicht nur auf dem Feld. Gemeinsam mit weiteren heldenhaften Kriegern führten Sie die Farben des Vereins bis in die Regionalliga. Wie der griechische Gott konnte er nur durch seine Achillesferse gestoppt werden. Die Rückkehr aufs Feld gelang, aber Leidenschaft hat seinen Preis und so forderte der jahrelange körperliche Drill seinen Tribut. Doch wie ein wahrer Prinz nahm er das Schicksal an und verkündete seinen Rücktritt vom Feld - seiner Verantwortung für den Verein jedoch bleibt er weiter treu.
Anja Pliester
Anja Pliester

Es gibt Menschen deren Tag hat mehr als 24 Stunden. Anja Pliester ist einer davon. Wie sonst schafft eine junge Frau, die in einer Agentur arbeitet, dass wovon nun berichtet wird.

2006 trat Anja in unseren Verein ein. Schon kurz darauf folgten die ersten ehrenamtlichen Aufgaben. Nach einigen Jahren übernahm Sie die Führung der gesamten Abteilung. Aber was hatte Sie da schon zu tun? Das Gute an der Arbeit in einer Agentur ist, dass man in der Regel nach 10 Stunden Projektmanagement direkt vom Büro in die Halle fahren kann. Als Abteilungsleiterin musste Sie sich schließlich auch keine Gedanken über Training machen, da es in der Regel genug anderen Gesprächsstoff oder organisatorische Dinge zu regeln gab.

Die monatlichen Vorstandssitzungen am Abend waren eine Rettung vor der langweiligen Entspannung vor dem Fernseher.

Die Saisonspiele schützten vor trüben Samstagnachmittagen, daher war es nur konsequent, dass Sie auch an den freien Samstagen noch Kindermannschaften als Begleitperson unterstützte.

Heizung und Strom kosten Geld. Warum zahlen, wenn man sich sonntags als Schiedsrichterin oder Turnleitung in einer Halle aufwärmen kann.

„Think Big“ lautete das Motto - also warum seine Freizeit nur für den eigenen Verein opfern, wenn man doch als Bezirksjugendwartin die Verantwortung für einen ganzen Kreis übernehmen kann.

Spielverlegungen, Kassenprüfungen, Mannschaftsmeldungen und die Aufstellung der internen Ranglisten waren da Erholungspausen.

Was sagt man zu einer jungen Frau, die ihre Freizeit dem Ehrenamt widmet. Geh, such dir einen Freund, heirate, kauf ein Haus, besorg dir einen Hund und… Tja all dies schaffte Anja noch nebenbei.

Sie ist wahrlich Miss Ehrenamt.

Saskia Drinda
Saskia Drinda

Dies ist die Geschichte von einer Grande Dame unserer Vereinsgeschichte.

Saskia Drinda trat am 04.09.2009 in unseren Verein ein.

Ihre sportlichen Fähigkeiten mit Ihrer Spezialisierung auf Doppel und Mixed ließen Sie eine große Karriere starten.

So spielte Sie in der ersten Mannschaft in der Oberliga und trotz jungem Alter waren Ihre Kommandos klar und direkt: „JA,JA,JA“, „Du!!!“, „Guck!“, „Neeeein!“.

Im beruflichen Leben schon als Führungskraft erprobt, übernahm Sie auch im Verein Verantwortung. Als Chefin über die Finanzen führte Sie über viele Jahre die Geldgeschäfte der Abteilung. Auch hier wußte Sie stets mit Charme und direkten Ansprachen alle zu überzeugen.

Genauso überzeugend war auch Ihr Look: immer von der Brille bis zu den Fingernägeln abgestimmt. War dieser noch am Anfang geprägt von japanischen Einflüssen, hat sie diesen inzwischen in einer seriösen Eleganz perfektioniert.

Sportlich zeigte Sie ihre wahre Größe, als Sie sich von einer schweren Knie-Verletzung zurück kämpfte und seitdem - ganz im Sinne der Gemeinschaft - dort spielt, wo Not an der Frau ist.

Leider kann Engagement und Leidenschaft nicht immer alle Grenzen überwinden. Schmerzen im Rücken sollten nun über Jahre ihr stetiger Begleiter sein. Aber immer wieder folgte Sie dem Ruf des Vereins und trotzte dem ärztlichen Rat.

Wir sagen Danke für 152 Spiele und verneigen uns voller Respekt vor einer Grande Dame des Badmintonsports.

FINAL FOUR

BUNDESLIGA PLAYOFFS 2018/19

Abteilung Badminton

Nachbericht unserer Abteilung zu den Playoffs


2 Tage sind erst vergangen, seit dem Finaltag des diesjährigen Final Fours der Badminton Bundesliga.

Am vergangenen Wochenende standen sich 4 Teams, in spannenden Partien gegenüber & kämpften am Samstag zunächst um den Einzug ins Finale, welches am Sonntag nach dem Spiel um Bronze stattfinden sollte.

Im Halbfinale traf in der ersten Begegnung, der 1. BC Saarbrücken Bischmisheim 1 auf Badminton SC Union 08 Lüdinghausen 1. und in der zweiten Begegnung der TV Refrath Badminton 1 auf den 1. BV Mülheim e.V. 1. Spannende Partien wurden erwartet, alle 4 Teams wurden den Erwartungen mehr als Gerecht, denn schon im Halbfinale gab es keine eindeutige Entscheidungen.

Nach 6 Spielen in beiden Halbfinals, trennte man sich in der 1. Begegnung mit 4:2 für den 1. BC Saarbrücken Bischmisheim 1, ähnlich sah es beim 4:2 für den TV Refrath 1 gegen den 1. BV Mülheim 1 aus.

Somit standen sie um ca. 21:00 Uhr fest, die Finalisten - 1. BC Saarbrücken Bischmisheim 1 und TV Refrath 1.

Am Sonntag begannen wir bereits um 10:00 Uhr mit dem Spiel um Platz 3 zwischen dem 1. BV Mülheim und der 1. Mannschaft des SC Union 08 Lüdinghausens.

Diese Partie sollte sich als ein absoluter Hochkaräter entpuppen, nicht nur weil beide Teams besonders stark aufspielten und die Zuschauer mit hart umkämpften Ballwechseln entzückten, sondern viel mehr, weil man die Partie bis auf das alles entscheidende 7. Spiel ausreizte, welches Mülheim für sich entscheiden konnte.

Somit siegte der 1. BV Mülheim 1 mit einem knappen 4:3 gegen den SC Union 08 Lüdinghausen.

Als gerade die Hälfte der Bundesliga-Akteure ihr Soll erfüllt haben, trafen die Finalisten bereits ein, um sich warm zu machen und sich nochmal auf alle Eventualitäten bestmöglich einstellen zu können.

Kurz nach 14 Uhr war es dann soweit, der Walk-In und damit verbindlich die Begrüßung, waren abgeschlossen und die ersten Beiden Partien wurden aufgerufen.

Alle Blicke gingen gespannt in Richtung des TV Refraths, denn viele waren sehr gespannt darauf, wie die Mannschaft aus Refrath mit der Last des "Verfolgers" auf ihren Schultern umgehen würden.

Zu anfangs sah es mit einem 0:3 nach einer klaren Partie aus, aber dann sorgten Max Schwenger und Sam Magee mit ihrem 5 Satzerfolg über Johannes Schöttler/Michael Fuchs für Aufsehen und natürlich für Hoffnung!

Nhat Nguyen machte es dem Doppel seines Teams aus Refrath gleich und sorgte mit einem 3:0 Erfolg nach Sätzen über Luka Wraber, für den 2. Punkt der Partie aus Refrather Sicht.

Somit war der Zwischenstand 3:2. Mit dem Zwischenstand von 3:2 ging man über in das Mixed, in dem Refrath mit der Paarung Carla Nelte/Jan- Collin Völker ins Rennen ging, gegen niemand geringeres als Marvin Seidel/Isabel Herttrich vom BC Saarbrücken Bischmisheim.

Wer auf die Weltranglisten Positionen der Bischmisheimer blickt, der weiß welche Aufgabe Nelte/Völker zu bewältigen hatten, aber die Aufgabe bewältigten sie absolut souverän. Es reichte am Ende zwar nicht ganz für das Refrather Mixed, aber mit einem 7-11/10-12/12-14 aus ihrer Sicht, musste man sich "nur" mit einem relativ knappen Ergebnis geschlagen geben.

Mit dem 14-12 stand der deutsche Mannschaftsmeister fest, der Titelfavorit, der 1. BC Bischmisheim 1.

An dieser Stelle wollen wir allen Akteuren und Vereinen zu ihrer herausragenden Leistung gratulieren, ganz besondere Glückwünsche gehen vom DJK VfL 1919 Willich aber nochmal an den Sieger aus Bischmisheim!

Das Event war jedoch nicht nur aus sportlicher Sicht ein wahrer Erfolg, sondern auch aus Sicht des Veranstalters, der AEP Agentur (geleitet durch Heinz Bussmann) und der Badminton Abteilung des DJK VfL Willich.

Nicht nur die Zuschauerzahl von ca. 7-800 Zuschauern an beiden Tagen war ein Erfolg, sondern auch das durchaus positive Feedback von den beim Final Four tätigen Bundesligisten und Vorsitzenden der Vereine.

Das erfüllt uns als Verein, aber besonders die helfenden Hände und selbstverständlich das 12-köpfige Orga-Team, mit großem Stolz!

In Anbetracht dessen, dass das unser erstes Großevent war, was wir ausgerichtet haben, war das ein großer Erfolg für uns in jeglicher Hinsicht.


Einige weitere Impressionen vom Aufbauprozess, über Impressionen von den Spielen, bis hin zur Siegerehrung


INTERESSANTE LINKS ZU PRESSEBERICHTEN ÜBER DAS FINAL FOUR IN WILLICH

DJK-VFL 1919 WILLICH E.V.
EIN VEREIN - EIN AUFTRITT

Abteilungen

14

Sportarten

37

Sportstätten

9

Mitglieder

2600

FOLGT UNS

Ein Verein!
Ein gemeinsamer Auftritt!

DJK-VFL 1919 WILLICH FUNDGRUBE

FÜR UNSERE MITGLIEDER!

Wir alle kennen die Situation, dass wir Sportequipment haben, welches  wir aber nicht mehr benötigen oder dass wir Sportbekleidung im Schrank liegen haben, die uns nicht mehr passt, aber zu schade zum Wegwerfen ist.

Wegwerfen bedeutet Verschwendung von Ressourcen und diese Verschwendung können wir durch unsere Fundgrube ein klein wenig reduzieren.

Wenn auch Du Sportequipment, Sportbekleidung oder sonstiges zum Thema Sport übrig hast, stell es in unserer FB-Gruppe ein und habe das gute Gefühl einem Mitglied geholfen zu haben.

Es geht in unserer geschlossenen Gruppe nicht um den Verkauf, sondern um die Unterstützung von Mitgliedern, die sich neues Sportequipment oder Sportbekleidung nicht leisten können oder auch einfach mal nur in eine neue Sportart reinschnuppern wollen.

Mach doch mit!

So funktioniert es!

Mit 3 kleinen Schritten bist Du dabei!

2. Anfrage zum Beitritt zur "Fundgrube" an den Admin senden
3. Nach Bestätigung: Viel Spaß beim Stöbern!

Nach oben